ACCUMULATA und EURO REAL ESTATE starten Redevelopment des ehemaligen Karstadt Sports Gebäudes am Münchener Stachus zum gemischt genutzten Geschäftshaus

(c) Accumulata

(c) Accumulata

  • Geplant ist eine Neupositionierung als Mixed-Use-Immobilie, die die Münchner Innenstadt stärken soll
  • Redevelopment findet unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes statt
  • Maßnahmen starten in Q1 2021

München, 4. Februar 2021. Das Münchner Immobilienunternehmen ACCUMULATA übernimmt im Auftrag des Eigentümers EURO REAL ESTATE, ein Unternehmen der Wilhelm von Finck Gruppe, das Redevelopment des rund 14.000 Quadratmeter großen teils denkmalgeschützten Traditionshauses in der Neuhauser Straße 20. Nachdem Karstadt Sports mehr als 40 Jahre das Gesicht der rund 1806 gebauten Immobilie am Stachus war, hat der Mieter den Standort im Rahmen des Schutzschirmverfahrens aufgegeben. ACCUMULATA und EURO REAL ESTATE planen eine Neupositionierung als Mixed-Use-Immobilie zur Stärkung der Innenstadt. Im ersten Quartal 2021 beginnen die Rückbauarbeiten. Die Fertigstellung ist 2023/2024 geplant.

Jeder Münchner kennt das Gebäude. Es gehört wie das Rathaus zum Stadtbild. Daran soll sich auch nichts ändern. „Wir fühlen uns München seit jeher besonders stark verbunden und möchten in enger Zusammenarbeit mit den Behörden eine komplett neue, tageslichtdurchflutete Innenraumkonzeption entwickeln, die höchsten architektonischen Ansprüchen gerecht wird. Nach der Repositionierung werden wir die Immobilie langfristig in unserem Bestand halten. Wir sind froh, das Redevelopment mit ACCUMULATA umzusetzen“, sagt Ralf Peter, Geschäftsführer der EURO REAL ESTATE.

„Ziel der Maßnahmen ist eine stadtbildprägende Aufwertung des traditionellen Gebäudes, das bisher als reine Handelsimmobilie genutzt wurde. Wir wollen daraus ein modernes, flexibles und drittverwendungsfähiges Mixed-Use-Gebäude schaffen, das hinsichtlich der Wertigkeit der prominenten Lage gerecht wird und einen nachhaltigen Beitrag zur Attraktivität der Münchner Innenstadt leistet“, erklärt Markus Diegelmann, Geschäftsführer der ACCUMULATA. „Konzeptionell greifen wir dabei auf Erfahrungen zurück, die wir in unseren bisherigen Redevelopment-Projekten großvolumiger Handelsimmobilien gesammelt haben wie beim Forum Steglitz in Berlin oder in München beim Elisenhof und dem MONA“, ergänzt Stefan Schillinger, ebenfalls Geschäftsführer der ACCUMULATA.


Über ACCUMULATA Real Estate Group
Seit 1982 entwickelt und finanziert die ACCUMULATA Immobilienprojekte. Das Münchner Unternehmen plant, baut und managt State of the Art‐Immobilien mit gewerblicher und/oder wohnwirtschaftlicher Nutzung. Realisiert wurden bislang mehr als EUR 3 Mrd. Investitionsvolumen mit über 600.000 m² Geschossfläche. Das Leistungsspektrum und die Erfahrung der ACCUMULATA reichen von der Grundstücksentwicklung bis zur Vermarktung des fertigen Objekts. Kreativität und unternehmerisches Denken garantieren die Wertsteigerung der Immobilien. Dabei orientieren sich die langfristigen Perspektiven immer an Kunden, Partnern, Investoren und Anlegern – und selbstverständlich auch an den Menschen, die in diesen Gebäuden leben und arbeiten. Zu den Projekten der ACCUMULATA in München zählen DIE MACHEREI, die Medienfabrik, das Palais an der Oper und das Stadtquartier Am Südpark mit dem SÜDWINK sowie in Berlin das Forum Steglitz. Für weitere Informationen siehe: www.accumulata.de

Pressekontakt Agentur
SCRIVO Public Relations
Ansprechpartner: Tristan Thaller
Elvirastraße 4, Rgb.
D-80636 München
tel: +49 89 45 23 508 15
mobil: +49 151 21731447
e-mail: tristan.thaller@scrivo-pr.de
internet: https://scrivo-pr.de/

Pressekontakt Unternehmen
ACCUMULATA Real Estate Group
Ansprechpartnerin: Ramona Schellinger
Rindermarkt 5
80331 München
tel: +49 89 178035-0
e-mail: rschellinger@accumulata.de
internet: https://www.accumulata.de/

2021-02-09T13:40:30+01:00