News

Der ACCUMULATA Social Day: Lokales und nachhaltiges Teambuilding

News | 26.11.2021
  • ACCUMULATA Social Day: Gemeinsame Teambuilding-Aktion
  • ACCUMULATA unterstützte vier soziale und okölogische Projekte in und um München
  • Biotop-Pflege, Tafel, Kindergarten und Migrationshilfe
Helfen macht glücklich!

Auch über den Büroalltag hinaus nachhaltig handeln: Das ist das Ziel der ACCUMULATA. Bei einem Social Day, der als Teambuilding-Aktion stattgefunden hat, haben ACCUMULATA-Mitarbeiter kürzlich einen Tag lang mehreren Münchner Vereinen geholfen. Konkret haben der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V., die Münchner Tafel e.V., das AWO Haus für Kinder Buschingstraße und die Beratungsdienste der AWO München gem. GmbH tatkräftige Unterstützung durch die fleißigen Mitarbeiter erfahren. Die Initiative stellt einerseits ein internes Teambuilding dar und soll anderseits einen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität, zur Unterstützung von finanziell schwächeren Gesellschaftsmilieus, zur Kinder- und Jugendarbeit in der urbanen Stadt und zur Integration von Migranten in die Gesellschaft leisten.

Team Aubinger Moos: „Nicht nur Büronutzer brauchen offene Räume und viel Licht“

Die erste Station eines von vier verschiedenen Teams lag im Aubinger Moos. Hier hat der Landesbund für Vogelschutz Bayern e.V. vor über zehn Jahren die Pflege mehrerer Flächen übernommen. Der Verein betreut ungefähr 70 Hektar an wertvollen Biotopen in Stadt und Landkreis München. Der Großteil dieser Flächen muss im Sommer und im Herbst gemäht werden. Denn: Genau wie die Büronutzer in den Gebäuden brauchen auch sie Platz, Licht und Luft zum Gedeihen. Wenn im Sommer und Herbst die Wiesen gemäht und wuchernde Bäume und Sträucher zurückgeschnitten werden, dient das dem Erhalt von offenen und besonnten Flächen. Nur so können seltene und gefährdete Pflanzen- und Tierarten erhalten werden. Das ACCUMULATA-Team hat angepackt: Gemeinsam wurde das Mähgut zusammengerecht und auf Schubkarren sowie Zugplanen geladen, um es von der Fläche zu transportieren. Dadurch wird der Boden ausgehagert und seltene, lokale Arten bleiben langfristig erhalten.

Team Tafel: „Jede Kette ist nur so stark, wie ihr schwächstes Glied“

In München sind aktuell mehr als 200.000 Menschen von Armut bedroht. Vereine, wie die Münchner Tafel e.V. versuchen Menschen in prekären Lebensverhältnissen mit Spenden auszuhelfen. Am Social Day hat das ACCUMULATA-Team Tafel tatkräftig unterstützt. In einer von über 27 Ausgabestellen der Münchner Tafel haben sich die Mitarbeiter mehrere Stunden vor der Lebensmittel-Ausgabe eingefunden. Die Aufgabe: Der Aufbau des „Marktstands“ der Tafel. Ähnlich wie bei einem Wochenmarkt werden hier zwei Stunden vor der Lebensmittel-Ausgabe Tische und Pavillons aufgebaut. Die 18 Kühlfahrzeuge der Tafel liefern unterschiedliche Lebensmittel, die an verschiedenen Stationen in ganz München abgeholt werden. An den Ausgabestellen angekommen, werden sie sortiert und auf die verschiedenen Stände aufgeteilt.

Team KiTa: „Auch Kinder brauchen Park-Plätze“

Das Team KiTa hat es am Social Day in die Buschingstraße verschlagen. Hier befindet sich nun seit über 50 Jahren der erste Kindergarten der Arbeiterwohlfahrt (AWO) München-Stadt. Die Einrichtung bietet verschiedene Angebote für Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren. Ähnlich wie Erwachsene brauchen auch sie Park-Plätze zur Entfaltung, zum Entspannen oder Parken der Kinder-Traktoren. Die ACCUMULATA-Mitarbeiter haben diese Plätze revitalisiert, viel geschliffen, geschrubbt, gestrichen und anschließend gesäubert. Die Gartenhäuser und -bänke des AWO-Hauses glänzen nun wieder. Auch hier wirkt sich das Holz positiv auf das Befinden der kleineren Stadtnutzer aus.

Team Migration: „Integration ist das Fundament einer Gesellschaft“

So, wie sich gute Immobilienprojekte in das Stadtbild integrieren, müssen es auch die Bürger tun, um eine funktionierende Gesellschaft bilden zu können. Besonders Migranten haben es da oft schwer. Das vierte ACCUMULATA-Team hat sich daher im Innenhof der Beratungsdienste der AWO München gem. GmbH eingefunden. Die Beratungsdienste richten sich an Migranten mit psychischen Problemen. Beratung, Diagnose und Therapie für Familien, Paare, Frauen und Männer inbegriffen. Am Hauptsitz in der Goethestraße hat das Team Aktionen durchgeführt, um die Aufenthaltsqualität vor Ort zu erhöhen. Dabei haben sie die Sache angepackt wie ihre Immobilienprojekte: erst einmal entkernen, dann in eine neue Nutzung überführen. So wurde der Innenhof zunächst von Unkraut und Unrat befreit, bevor anschließend wetterfeste Begrünungsmaßnahmen durchgeführt und neue Outdoor-Möbel aufgebaut wurden. Die Mitarbeiter haben ihre Spuren hinterlassen: Die Wand im Innenhof ziert nun das Unternehmensmotto, das mit Tatendrang gelebt wird: „Shaping Urban Future“.

Über ACCUMULATA Real Estate Group

Seit 1982 entwickelt, managt und finanziert ACCUMULATA State-of-the-Art-Immobilien und -Quartiere mit Landmarkcharakter. Erfolgreich realisiert wurden bislang mehr als 3 Mrd. EUR Investitionsvolumen mit über 600.000 m² Geschossfläche. Zu den Projekten der ACCUMULATA zählen in München DIE MACHEREI, das Motorama, das Palais an der Oper und die THERESIE sowie in Berlin das Forum Steglitz. Derzeit verwaltet ACCUMULATA Immobilien im Gesamtwert von über 2 Mrd. EUR als Asset- oder Development-Manager. Das Unternehmen steht für außergewöhnliche Immobilienlösungen und nachhaltige Zukunftsprodukte. Für Konzepte, die smart, grün und lebenswert für die Menschen sind, die sie nutzen. Für Raum, der ganzheitlich gedacht und zukunftsorientiert gestaltet ist. Und für Quartiere, die als exzellente und langfristige Investments bestehen können. Für Immobilien, die eine Vision erfüllen: „Shaping urban future“.

Für weitere Informationen siehe: www.accumulata.de und LinkedIn

Related Posts

News | 23.05.2022

Kombination aus Risiken trifft Immobilienhausse: Fernlicht an, statt fahren auf Sicht

Presse | 11.05.2022

Grün, nachhaltig, energieeffizient: Erster Holz-Hybrid-Neubau für südliches Bahnhofsviertel in München

Presse | 21.04.2022

ACCUMULATA legt ESG-Artikel 9-Büroimmobilienfonds auf